ENERGETISCHES
SANIERUNGSMANAGEMENT

im Auftrag der Gemeinden Oevenum,
Midlum, Alkersum und Nieblum

ENERGETISCHES
SANIERUNGSMANAGEMENT

im Auftrag der Gemeinden Oevenum,
Midlum, Alkersum und Nieblum

Die Gemeinden Oevenum, Midlum, Alkersum und Nieblum sind aktiv in Sachen Klimaschutz und möchten ihren CO2-Fußabdruck verringern. Hierzu wurden im ersten Schritt energetische Quartierskonzepte erstellt. Durch die Beauftragung des Sanierungsmanagements wird seit dem 1.11.2020 deren Umsetzung begleitet. Das Sanierungsmanagement plant dabei sowohl gemeindeweite Maßnahmen wie die Verbesserung des Mobilitätsangebots oder die Errichtung von Nahwärmenetzen

als auch individuelle Beratungsleistungen für jede(n) interessierte(n) Gemeindebewohner:in.

Die Erstellung der Konzepte und die Leistungen des Managements werden über das KfW Förderprogramm 432 “Energetische Stadtsanierung” gefördert. 

Um speziell auf Ihre Beratungswünsche, Anregungen und Themenvorschläge einzugehen, brauchen wir Ihre Mithilfe. Ebenso benötigen wir für die konkretisierte Nahwärmenetzplanung detaillierte Wärmebedarfsangaben.
Auch wenn die erste Datenaufnahme für die Wärmenetze abgeschlossen ist, können Sie Ihren Fragebogen immer noch gerne abgeben und zum Erfolg des Projektes beitragen.

Bitte füllen Sie den Fragebogen möglichst vollständig aus und senden den ausgefüllten Fragebogen an:

 johannes.watermann@dsk-gmbh.de 

Alternativ können Sie den Fragebogen auch im Dörpshus in Nieblum abgeben. Vielen Dank für Ihre Mithilfe!

Aktuelles

Nahwärme im Neubau – lohnt sich eine Übergangslösung?

Auf Föhr wird aktuell viel gebaut – vom kleinen Einfamilienhaus, über große Feriendomizile bis hin zu Mehrparteienhäusern. Der Zeitplan vieler Bauprojekte ist eng gesteckt. In vielen Fällen ist die Fertigstellung des Gebäudes bereits noch in diesem oder in 2022 geplant. Zu diesem Zeitpunkt wird das geplante Nahwärmenetz noch nicht betriebsbereit sein.

Weiterlesen »

Veranstaltungsreihe voller Erfolg!

Das Sanierungsmanagement hatte Anfang Juli alle Bürgerinnen und Bürger ins Haus des Gastes eingeladen, um die ersten konkreten Planungsergebnisse für die Wärmenetze vorzustellen. Insgesamt haben 143 Interessenten sowohl virtuell (33) als auch persönlich (110) an den auf vier Tagen aufgeteilten Veranstaltungen teilgenommen.

Weiterlesen »

In den Gemeinden Oevenum, Midlum, Alkersum und Nieblum entsteht ein  Nahwärmenetz. Ziel ist es, den zum Teil historischen Gebäudebestand klimaneutral mit Wärme zu versorgen. Die Beteiligung beim Planungsprozess ist erfreulich groß. 

Um besonders attraktive Wärmepreise zu erzielen und eine erhebliche Senkung des Treibhausgasausstoßes in den Gemeinden zu erreichen, ist eine hohe Interessentenquote in den Reihen der Bürgerinnen und Bürger notwendig. 

Beratungstermine

Das Sanierungsmanagement bietet einen wöchentliche Beratungstermin Dienstags von 16-18 Uhr im Dörpshus in Nieblum an. Kommen Sie gerne spontan vorbei!

Alternativ finden in regelmäßigen Abständen weitere Beratungstermine statt: 

Alkersum Gerätehaus
-> am 03.03. von 16-18 Uhr

Midlum Gemeinschaftshaus
-> am 18.11. von 16-18 Uhr

Oevenum Gemeindehaus
-> am 07.10. von 16-18 Uhr

Veranstaltungen

Föhrer EnergieTage 2022 (in Planung)

Thermografiespaziergang im Dorf (wird bald bekanntgegeben)

Sie haben bereits eine Photovoltaik-Anlage installiert, aber der Förderzeitraum für Ihre Anlage neigt sich dem Ende zu? Ihre Anlage ist ohne die erhöhte Einspeisevergütung für Sie nicht mehr wirtschaftlich im Betrieb? Dann setzen Sie sich bitte mit uns in Kontakt, damit wir über die Zukunft ihrer bestehenden Photovoltaik-Anlage sprechen können.

Wir möchten mit Ihnen und lokalen Akteuren der Insel zusammen den Weg für eine energieautarke Insel ebnen und bestehende Anlagen auf Föhr und Amrum zu einem virtuellen Kraftwerk zusammenschalten, um Strom bedarfsgerecht zu erzeugen und zu nutzen.

Sie haben Fragen? Kontaktieren Sie uns gerne!

Ihr Ansprechpartner vor Ort:
Johannes Watermann
Büro: Dörpshus, Poststrat 2, Nieblum
Telefon: 0172 6948325
E-Mail: johannes.watermann@dsk-gmbh.de

Top